HENN ÜBERNIMMT 100 PROZENT DER UFT PRODUKTION GMBH

Nach großem organischem Wachstum kauft HENN strategischen Zulieferer.
Ziel ist die eigenständige Weiterentwicklung beider Unternehmen.


Der Dornbirner Nischenplayer HENN erzielte im Jahr 2017 eine Umsatzsteigerung von 20
Prozent und verkaufte weltweit 50,2 Millionen Steckverbindungen. Jetzt übernimmt der
Dornbirner Automotive Zulieferer die UFT Produktion GmbH mit Sitz im sächsischen
Heinsdorfergrund. Das Unternehmen produziert komplexe, einbaufertige Präzisions-
Tiefziehteile und beliefert damit die Automobil-, Bau- und Elektroindustrie.

PRESSE PDF

HENN ERÖFFNET NEUES HEADQUARTER

derStandard.at

Der Vorarlberger Automotive-Zulieferer Henn hat ein neues Headquarter. Wo früher Textilien gefärbt wurden, entstehen nun Steckverbindungen.

vol.at Bericht 1  vol.at Bericht 2

Der Automobilzulieferer Henn ist weiterhin auf Wachstumskurs. Dies zeigt sich auch am neuen Company Building im Steinebach bei Dornbirn. Neun Millionen investierten Henn und Eigentümer Hämmerle.

NEUE Vorarlberger Tageszeitung

Anfang des Jahres hat der Automobilzulieferer HENN einen neuen Hauptsitz in Dornbirn bezogen. Die Geschäfte laufen gut.

ORF.at

Der Dornbirner Automobil Zulieferer Henn bezieht ein neues Headquarter. 9 Millionen wurden am neuen Standort in Dornbirn investiert. Mehr als 100 Mitarbeiter sollen hier einen Arbeitsplatz finden.

VN Bericht 1 VN Bericht 2 VN Bericht 3 VN Bericht 4

Automotive-Zulieferer Henn: Alte Fabrik mit neuer Funktion.

WIRTSCHAFS |zeit

Mit dem Bezug des neuen Company Buildings in Dornbirn bekennt sich der Automotive-Zulieferer HENN zum Standort Vorarlberg genauso wie zu internationalem Wachstum. Eine sorgfältig revitalisierte ehemalige Textilfabrik bietet CEO Martin Ohneberg und seinem Team ausreichend Raum und hochwertige Arbeitsplätze für nachhaltiges Wachstum. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres konnte der Nischenplayer seinen Umsatz bereits um weitere acht Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 steigern. Bis zum Jahresende 2018 plant HENN die 70 Mio. Euro Marke zu erreichen.

Kronenzeitung

Ein wahrgewordener Traum

 

HENN WEITER AUF WACHSTUMSKURS

Mit dem Bezug des neuen Company Buildings in Dornbirn bekennt sich der Automotive-Zulieferer HENN zum Standort Vorarlberg genauso wie zu internationalem Wachstum. Eine sorgfältig revitalisierte ehemalige Textilfabrik bietet CEO Martin Ohneberg und seinem Team ausreichend Raum und hochwertige Arbeitsplätze für nachhaltiges Wachstum. In der ersten Hälfte des laufenden Jahres konnte der Nischenplayer seinen Umsatz bereits um weitere acht Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 steigern. Bis zum Jahresende 2018 plant HENN die 70 Mio. Euro Marke zu erreichen.


PRESSE PDF

NEUE ARBEITSWELTEN IN ALTEN GEMÄUERN

Neue Arbeitswelten in alten Gemäuern. - Ein früher Industriebau beweist sich als hochwertiger Raum für zeitgemäßes Arbeiten.

Unter diesem Moto wurde in der Immobilienbeilage der Vorarlberger Nachrichten über das neue HENN Headquater berichtet.

PRESSE PDF

MIT TEAMSPIRIT AUF WACHSTUMSKURS

Der Dornbirner Nischenplayer HENN erzielte im Jahr 2017 eine Umsatzsteigerung von 19,17 Prozent und verkaufte weltweit 43,5 Millionen Steckverbindungen. Aktuell zieht das Team des Automotive-Zulieferers in sein neues Headquarter und stellt die Weichen für weiteres Wachstum. Dabei setzt Eigentümer und Geschäftsführer Martin Ohneberg vor allem auf die Märkte USA und Asien.


PRESSE PDF

HENN WEITERHIN AUF ERFOLGSKURS

Der Dornbirner Automotive-Zulieferer HENN konnte 2016 ein starkes und im Vergleich zum internationalen Automobilmarkt überproportionales Wachstum verzeichnen. Sowohl in Europa als auch in den USA und Asien hat HENN mit seinen Nischenprodukten zugelegt.

Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr 2016 um neun Prozent auf 50,4 Mio Euro gesteigert werden, die Exportquote liegt bei 99 Prozent. Insgesamt ist HENN in den letzten fünf Jahren seit der Übernahme des Unternehmens durch CEO Martin Ohneberg und seinem Team im Schnitt um knapp 15 Prozent pro Jahr gewachsen, der Personalstand wurde in dieser Zeit mehr als verdoppelt. Für 2017 wird ein Umsatzwachstum im einstelligen Prozentbereich erwartet.

PRESSE PDF

GREAT PLACE TO WORK

MitarbeiterInnen stellen HENN ein erstklassiges Zeugnis aus
Identifikation und Wohlbefinden spielen wichtige Rolle für Unternehmenserfolg

Der Dornbirner Automotive-Zulieferer HENN zählt 2017 zu den besten Arbeitgebern Österreichs. Diese Auszeichnung wurde dem Unternehmen durch das international renommierte Forschungs- und Beratungsinstitut „Great Place to work“ verliehen – das Ranking basiert auf einer ausführlichen Mitarbeiterbefragung.

Presse PDF

EXPORTPREIS 2016

Exportpreis in Gold in der Kategorie Gewerbe & Handwerk

Mit dem österreichischen Exportpreis werden alljährlich überdurchschnittliches Engagement und Erfolg heimischer Unternehmen ausgezeichnet. Der Preis gilt als Würdigung für das Unternehmen, das durch seinen weltweiten Erfolg einen wesentlichen Beitrag zum wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich leistet.

Das Hauptprodukt von HENN sind Schnellkupplungen – eine neue Verbindungstechnologie für Leitungs- und Rohrverbindungen, die die bestehenden Schraubgewinde und Federbandschellen nach und nach ersetzt. Anfang des Jahres hat HENN mit der Serienfertigung der neu entwickelten Schnellkupplung für Kühlwasser HC.water begonnen. „Wir rechnen in diesem Bereich im Jahr 2021 etwa 26 Mio. Stück verkaufen zu können“, so Martin Ohneberg. Aktuell arbeitet das Team von HENN an der Entwicklung einer neuen Ladeluftkupplung, die im Juli 2017 voraussichtlich auch in Serie gehen wird. „HC.air wird das Nachfolgeprodukt unseres Henn Connectors (HC). Diese Verbindungselemente für Ladeluftsysteme sind seit 1990 unser Kerngeschäft. Insgesamt investieren wir in dieses Nachfolgeprodukt rund 24 Mio. Euro in neue Anlagen, Werkzeuge sowie in die laufende Weiterentwicklung unseres Know-Hows“, erklärt Ohneberg.

Presse PDF

HENN WEITERHIN AUF ERFOLGSKURS

Der Dornbirner Automotive-Zulieferer HENN konnte 2015 seinen erfolgreichen Kurs fortsetzen und liegt mit einer Umsatzsteigerung von 14,28 Prozent deutlich über dem Durchschnitt des Marktes. Die Ziele, die sich CEO und Mehrheitseigentümer Martin Ohneberg bei der Übernahme 2011 bis zum Jahr 2015 gesetzt hat, konnte er mit seinem Team sogar übertreffen. Nun wird der Standort in Dornbirn für die nächste Wachstumsphase erweitert.

Seit Martin Ohneberg das Unternehmen Anfang 2011 übernommen hat, betrug das durchschnittliche Umsatzwachstum 14,6 Prozent pro Jahr und der Mitarbeiterstand wurde in derselben Zeit auf 57 Mitarbeiter verdoppelt. Allein im Jahr 2015 verkaufte HENN weltweit 37,2 Mio. Schnellkupplungen (plus 12,45 Prozent) und 28 Verpressautomaten. Das Unternehmen investiert jährlich sechs Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung und konnte 2015 drei neue Patente eintragen und neun weitere anmelden – aktuell kann HENN 122 nationale Patente und eine Exportquote von 99 Prozent vorweisen. Weltweit vertrauen 33 Automobilhersteller auf die Technologie von HENN.

PRESSE PDF

AUSTRIAN DESIGN EXPLOSION

Ausgewählte Ikonen des österreichischen Designs, darunter auch die HC+ von der HENN GmbH & Co KG, werden vom 26. Juni bis 5. Juli 2015 im Rahmen der Ausstellung „Austrian Design Explosion“ im Triennale-Museum in Mailand, einer der renommiertesten Designinstitutionen der Welt, präsentiert. Die Ausstellung wird im Rahmen des Österreich-Tages auf der EXPO von Präsident Fischer eröffnet

ERFOLGREICHE VERBINDUNG

Im ersten Halbjahr 2014 deutlich über Vorjahr: 23 Prozent Wachstum beim Dornbirner Autozulieferer HENN.

Investitionen in internationale Märkte sowie in Produktinnovationen lassen den Dornbirner Automotive-Zulieferer HENN eine erfolgreiche Bilanz zur Jahresmitte ziehen. Der Umsatz liegt mit 21 Mio Euro nach den ersten beiden Quartalen 2014 um 23 Prozent über dem Vorjahr. HENN-Eigentümer und Geschäftsführer Martin Ohneberg begründet diese Entwicklung mit einem überproportional starken Wachstum in den USA und Asien. 2014 wird jedes 13. weltweit produzierte Fahrzeug mit HENN Schnellkupplungen ausgestattet sein.

PRESSE PDF

2013 BRINGT PLUS 13 PROZENT FÜR „NISCHENWELTMEISTER“

Nach der aktuellen Auftragslage rechnet der Dornbirner Automotive-Zulieferer HENN im Jahr 2014 mit einem weiteren Wachstumsschub. Bereits im ersten Quartal liegen die Umsätze bzw Auftragseingänge 19 Prozent über dem Vorjahr. HENN-Eigentümer und Geschäftsführer Martin Ohneberg erwartet für 2014 ein zweistelliges Wachstum. Im vergangenen Jahr konnte der Umsatz um fast 13 Prozent auf 34 Mio Euro gesteigert werden. Neue Aufträge wurden 2013 vor allem in den globalen Märkten gewonnen, während die Zahl der PKW-Anmeldungen in Deutschland um mehr als vier Prozent und in den EU-Staaten um 1,7% zurückgegangen ist.

PRESSE PDF

HENN startet Traineeprogramm

Vorausdenken. Weiterdenken. Umdenken. – dafür steht das HENN Traineeprogramm.

mehr

DIE RICHTIGEN VERBINDUNGEN FÜR DEN ERFOLG AM AUTOMARKT

Robust, einfach und schnell: Die Dornbirner Firma Henn verkauft heuer 29 Millionen Steckverbindungen.

SCHWARZACH. (VN) In fast jedem Auto steckt ein Stück Henn. Das Unternehmen stellt Verbindungselemente für motornahe Schlauchverbindungen her, insbesondere für Ladeluft- und Kühlwassersysteme.

PRESSEINFO

"NISCHENWELTMEISTER" HENN WÄCHST WEITER

Automobilzulieferer mit 12 Prozent Umsatzplus im 1. Halbjahr

PRESSEINFO PDF

KMU NISCHENWELTMEISTER

HENN won the award ‚KMU Nischenweltmeister‘ as an appreciation for outstanding merits in the Austrian Export Economy.

AWARD PDF

AUTOMOTIVE ENGINE AIR AND COOLING SYSTEMS

Agenda for ITB Conference 2013 published.

We proudly present the final agenda for the ITB AUTOMOTIVE ENGINE AIR AND COOLING SYSTEMS 2013 Conference. All the information about the lectures is in the link below.

AGENDA PDF

AUTOMOBILZULIEFERER HENN WEITER AUF WACHSTUMSKURS

Über 30 Millionen Jahresumsatz und damit rund 20 Prozent Steigerung gegenüber dem Vorjahr – so lautet das erfreuliche Jahresergebnis 2012 des Dornbirner Automobilzulieferers HENN. Der hoch spezialisierte Nischenplayer konnte in einem schwierigen Umfeld den positiven Trend der letzten Jahre fortsetzen. „Dank international erfolgreicher Innovationen sind wir weiter auf Wachstumskurs. Die Auftragsbücher sind gut gefüllt, wir rechnen daher auch für 2013 mit einer positiven Entwicklung“, so HENN-Eigentümer und CEO Martin Ohneberg.

Pressebericht PDF

AUSTRAIN LEADING COMPANIES

2nd Rank in the category "Goldener Mittelbau"!

In the award ceremony held for Austrian Leading Companies by Wirtschaftsblatt, KSV and Price Waterhouse, HENN won 2nd Place in the category "Goldener Mittelbau".

AWARD

HALBJAHRESBILANZ 2012

HENN wächst und gewinnt weitere Marktanteile.

Über 23 % Umsatzwachstum – erster Großauftrag aus China

Während weltweit das Wachstum bei Autoverkäufen im ersten Halbjahr 2012 bei rund 5% lag, konnte der Vorarlberger Automobilzulieferer HENN im selben Zeitraum seinen Umsatz um über 23 Prozent steigern. „Es ist uns gelungen, weitere Marktanteile zu gewinnen und erstmals einen substanziellen Auftrag in China an Land zu ziehen“, berichtet HENN-CEO und -Eigentümer Martin Ohneberg.

Pressebericht PDF

PC-BASIERTE STEUERUNG FÜR HÖCHSTE PERFORMANCE
Innovative Verbindungstechnik aus dem Hause Henn.

Sondermaschinen für die Automobilindustrie müssen heute neben ihrer eigentlichen Funktion auch eine Vielzahl von Daten bereitstellen, die Aussagen über die Qualität der produzierten Teile zulassen. Deshalb werden die 'richtigen Verbindungen' aus der Maschine zur übergeordneten Datenverarbeitung immer wichtiger. Der folgende Beitrag beschreibt die Vorteile einer PC-basierten Steuerung am Beispiel einer Montagepresse für Schnellkupplungen an Kfz-Ladeluftschläuchen.

Bericht PDF

AUTOMOTIVE ENGINE AIR AND COOLING SYSTEMS

Agenda for ITB Conference 2012 published.

We proudly present the final agenda for the ITB AUTOMOTIVE ENGINE AIR AND COOLING SYSTEMS 2012 Conference. All information about the lectures, see the link listed.

AGENDA PDF

HENN SPONSORS AUTOMOTIVE ENGINE AIR AND COOLING SYSTEMS 2012

For the first time, HENN is sponsoring the Congress in Novi, Michigan USA on May 31, 2012.

www.itbgroup.com

AUTOMOTIVE SUPPLIERS WITH FULL-ORDER BOOKS

Automobile manufacturers report new sales records.

Automotive suppliers are also profiting from this boom; sales and staff numbers are rising. However, specialists remain hard to find.

Voarlberg.orf.at

VISIT TO SUCCESSFUL COMPANIES

Governor Markus Wallner pays a visit accompanied by Major Wolfgang Rümmele.

In addition to the Ölz Baking Company, other companies were visited at the Steinebach business park including F.M. Hämmerle Holding, the firm of HENN, the architect’s office Kaufmann | Rüf, the advertising agency zurgams, and the test center gbd LAB.

Wirtschafszeit

Voarlberg Online

AUTOMOTIVE SUPPLIER IS TIPPED FOR SUCCESS

Sales, employees and innovation is growing.

With a growth of about 30 percent, Dornbirn-based automotive supplier HENN has increased its sales in the past year to over EUR 25 million. This positive trend of the highly specialized niche player will also continue in the first quarter of 2012. Martin Ohneberg, owner and CEO: “We have relied heavily on innovative product developments and further internationalization. The order books for the next few months are full; we are now in urgent need of specialists.”

Pressreport PDF

GENERATION CHANGE AT AUTOMOTIVE SUPPLIER HENN

Martin Ohneberg is the new sole managing director and owner.

Pressreport PDF

HENN WITH NEW CORPORATE DESIGN FROM ZURGAMS
The careful generation change recently conducted at HENN is also reflected in the new corporate design.

The current and familiar corporate logo was subjected to a gentle redesign by the creative people of the Dornbirn-based communication agency, zurgams. At the same time, the top management of HENN, together with zurgams, formulated a new brand positioning and a strategic reorientation of communications.
Martin Ohneberg: “The innovation for which HENN and its products are known should also be reflected in all company communications. In order to achieve the growth and international expansion we strive for, we rely to a great extent on the communication and sharpness of our brand, especially with respect to the recruiting of new employees, which ultimately determines success.”